Triumph durch Zeugnis (3/3)

Der Erfahrungsbericht von Jessica Kelley kann sehr viel dazu beitragen, diese Thematik zu verstehen. Deshalb empfehlen wir, zuerst ihren Bericht anzuhören und erst nachher diese Zusammenfassung zu lesen. Mehr über Jessica Kelley, ihr Leben und den weiteren Weg ihrer Familie erfahrt ihr auf jessicakelley.com (Englisch).

Der Erfahrungsbericht von Jessica Kelley zeigt, warum es so wichtig ist, zu verstehen, wie Gott in dieser Welt wirkt. Zwei konträre Auffassungen zum Verständnis der Welt sind die „deterministische Weltanschauung“ und die „Weltanschauung des geistlichen Kampfes“. In der deterministischen Weltanschauung bestimmt Gott alles, auch dass Jessicas Sohn Henry an Krebs stirbt. In dieser Sichtweise bestimmt es Gott, dass Henrys Körper zusammenbricht, an Krebs erkrankt und dass er unter den Schmerzen des Krebs’ bis zu seinem Tod leiden muss. Diese Weltanschauung behauptet, dass das gut, gerecht und weise ist.

Gemäß der „Weltanschauung des geistlichen Kampfes“ will Gott keinen Krebs, sondern wirkt dem aktiv entgegen. Gott sieht für niemanden vor, an Krebs zu erkranken. Das ist das Werk Satans. Gott ist es ein Anliegen, die Leidenden zu trösten. In der „Weltanschauung des geistlichen Kampfes“ ist Gott nicht der Verursacher von Leid und Schmerz in dieser Welt. Dies beeinflusst sehr, wie wir auf das Leid in dieser Welt reagieren.

Wenn wir unser Leben gemäß der „Weltanschauung des geistlichen Kampfes“ leben, werden wir fähig, Gottes Herz für diejenigen, die leiden, zu verstehen. Anstelle eines Gottes, der Schmerz verursacht, kennen wir einen Gott, der wie Jesus ist. Dieser Jesus, der Krankheiten heilte, für diejenigen betete, welche ihn verfolgten und letztendlich unsere Vergebung durch seinen Tod am Kreuz erreichte, ist das wahre Angesicht Gottes. Wenn wir inmitten unseres Leids zu diesem Jesus aufblicken, finden wir einen mitfühlenden Gott, der uns liebt und nicht möchte, dass wir leiden. Wir finden einen mitfühlenden Gott, der in dieser Welt ständig gegen das Reich der Finsternis wirkt. Wir finden einen mitfühlenden Gott, der uns im Gebet begegnet, um uns unsere Angst zu nehmen und uns Frieden zu bringen inmitten unseres schwersten Leids.

Jessica Kelley versucht Menschen zu helfen, diese Sichtweise von Gott zu verstehen. Sie stellt sich bewusst gegen die oft propagierte deterministische Weltanschauung. Wir sollten nicht der falschen Vorstellung von Gott verfallen, dass er derjenige ist, der alles vorausplant, denn Jesus zeigt uns ein anderes Bild von Gott. Für unser Leben ist es sehr wichtig, ein solides, wahrhaftiges Gottesbild zu haben.




Tags : , , , ,