Gott ist Liebe (2/7)

Greg argumentiert, dass Jesus die vollständigste Offenbarung Gottes ist, die wir haben. Von Jesus, welcher die Menschwerdung Gottes ist, lernen wir, dass Gott Liebe ist, “skandalöse” Liebe. Jesus war ein Skandal für die Griechen, weil sie erwarteten, dass Gott völlig rational, transzendent, mächtig, distanziert und frei von Emotionen ist. Jesus entsprach eindeutig nicht ihren Erwartungen. Jesus war ein Skandal für die Juden, weil er ihre Erwartungen, dass der Messias sie aus der römischen Unterdrückung befreien und zu einem eigenständigen Staat machen würde, nicht erfüllte.
Auch für die Menschen heutzutage ist Christus ein Skandal, ein Stein des Anstoßes, geblieben. Viele weichen seiner Einzigartigkeit aus, indem sie Christus mit anderen Vorstellungen vermischen, und seine Liebe verwässern.

Beautiful messAnhand von vier Punkten zeigt Greg auf, weshalb Christus so einzigartig ist:

1. Jesus ist (Einzahl, nur er allein) das “Wort Gottes” (Joh 1,1), das “Abbild Gottes” (Kol 1,15), die “Gestalt Gottes” (Phil. 2,6) ebenso wie “der Weg, die Wahrheit und das Leben” (Joh 14,6).

2. “In Christus wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig.” (Kol 2,9)

3. Jesus ist das sichtbare Angesicht Gottes. (Joh 14,9; 1 Joh 2,23; 2 Kor 4,6.)

4. Jesus übertrifft alle bisherigen Offenbarungen. (Joh 5,36; Hebr 1,1-3; Mt 11,27;
Joh 1,17-18; Mt 5,38-39 und 44-45; Lk 9,54-55).

 

 




Tags : , ,