Artikel

Obwohl ich nie die Aufrichtigkeit irgendeines Gläubigen in Frage stellen würde, geschweige denn die „Erlösung“ irgendeines Gläubigen, scheint es mir, dass das, was viele freikirchlichen Christen heutzutage „Glauben“ nennen, tatsächlich magischem Denken näher steht als dem biblischem Glauben.Mehr
Eines der Dinge, an die Christen typischerweise glauben und mit dem ich ziemlich zu kämpfen hatte, ist das Konzept des Glaubens. Wie die meisten Christen ging ich früher davon aus, dass der Glaube einer Person der Glaubensgewissheit dieser Person entspricht. Über die Jahre habe ich 9 Gründe gefunden, welche aufzeigen, wieso Glaube nicht gleichbedeutend mit Gewissheit ist. Mehr
Heutzutage gehen viele Christen davon aus, dass Glaube der Gegensatz von Zweifel ist. Gemäß dieser Sichtweise ist der Glaube einer Person in dem Maße stark, in dem sie ihre Glaubensüberzeugungen nicht hinterfragt und mit dem Gott, an den sie glaubt, nicht ringt. Ich bin der Meinung, dass diese Sichtweise unbiblisch und zutiefst nutzlos ist, auch wenn sie weit verbreitet ist. Mehr
Ist tatsächlich alles in der Welt vorherbestimmt? Wenn ja, worin besteht dann der Sinn all unserer Bemühungen im Leben? Wenn nein, wie kann dann die Offenheit der Zukunft mit der Allwissenheit Gottes in Einklang gebracht werden? Diese einführende Lektion von Greg Boyd über Offene Theologie (Open Theism) gibt eine biblische Erklärung zu diesen schwierigen Fragen, welche für viele Menschen weitaus glaubwürdiger und motivierender ist, als die traditionelle Sichtweise.Mehr

Posted On May 17, 2016By adminIn Artikel, Slider

Ist Jesus von den Toten auferstanden?

In diesem Artikel zeigt Greg Boyd, dass all die Theorien darüber, dass die Auferstehung Jesu nur ein Mythos, eine Erfindung, eine Lüge oder eine Halluzination sei, auf sehr schwachen Füssen stehen. Vielmehr ist es umgekehrt: Die Beweise für die Glaubwürdigkeit der neutestamentlichen Quellen sind viel besser als die Argumente dieser Theorien. Mehr
Wir sollten das Gebot zu Lieben, als die grundlegendste Lehre (Doktrin) der Kirche betrachten, und damit als die wichtigste Lehre in der man richtig liegen muss! Die Liebe füreinander hat höhere Priorität, als die Richtigkeit unserer Lehren zu beweisen, zu schützen und durchzusetzen.Mehr